Geschichte der Abteilung

Tennis: Startseite | News/Presse | Bilder | Unsere Anlage | Finden sie uns | Links | Sportler/innen

 

Von der Idee bis zur Verwirklichung

Am 29.02.1980 übernahm Günter Katzer, heute Ehrenvorsitzender der Turnerschaft - Griesheim, den Vorsitz des Vereins. Schon in seiner Antrittsrede hat er darauf hingewiesen, daß auch unser Verein sich an die veränderten Bedürfnisse im Bereich der Freizeitgestaltung anpassen muß. Er sagte wörtlich: ”Wenn auch wir vor den nachfolgenden Generationen bestehen wollen, müssen wir uns den Herausforderungen unserer Zeit stellen. Dabei gilt es, darauf zu achten, daß unter Wahrnehmung unserer alten Tradition, gewachsene Strukturen behutsam und vorausschauend den geänderten Verhältnissen angepaßt werden ”. Unabdingbare Voraussetzung für die Umsetzung dieser Zielvorstellung war, daß es der Turnerschaft gelingt, zeitgemäße und moderne Sportstätten anbieten zu können . Insofern war es konsequent, sich mit der Umgestaltung unseres beinahe brachliegenden Sportgeländes am Bingelsweg, das früher für das Großfeldhandballspiel genutzt wurde, zu befassen. Für die Frage nach der künftigen Nutzung galt das Motto

Sport als Freizeiterlebnis

Dies war eine bewußte Abkehr von der herkömmlichen Auffassung, in dem der Sportbetrieb alleine im Mittelpunkt stand. Mit der Umgestaltung dieses Geländes in eine Mehrzweckanlage mit einem attraktiven Vereinshaus haben wir vielmehr den Gedanken verfolgt das Miteinander unter den Aktiven unterschiedlichster Sportdisziplinen zu stärkenein familienfreundliches und familiengerechtes Angebot zu schaffen eine Stätte für das gemütliche Beisammensein in einer attraktiven Umgebung anbieten zu können. Um ein derart ehrgeiziges Vorhaben in die Tat umzusetzen, mußten sehr viel Initiative, Mut und Verantwortungsbereitschaft, aber auch Arbeitsleistung aufgewandt werden. Nachdem die Finanzierung nach langen Verhandlungen mit dem Land Hessen, mit der Stadt Frankfurt am Main, mit der Pfungstädter Brauerei - um nur die wichtigsten zu nennen - gesichert war, hat die Mitgliederversammlung im Jahre 1986 ”grünes Licht” gegeben. Im Laufe der sich anschließenden behördlichen Genehmigungsverfahren mußten auch wir - wie schon einige Vereine vor uns - die leidvolle Erfahrung machen, daß in der Öffentlichkeit noch große Aufklärungsarbeit zu leisten war und Informationsbedarf darüber bestand, daß sich Sport und Umwelt sehr wohl gut ergänzen können, In vielen Gesprächen und Informationsabenden haben wir der Öffentlichkeit deutlich gemacht, daß die positiven Leistungen des Sports nicht im Widerspruch zum Umweltschutz stehen. Immer wieder haben wir auf die Bedeutung der Sporteinrichtungen für die Erhöhung des Lebens - und Freizeitwertes hingewiesen . Es ist uns gelungen, die Anwohner davon zu überzeugen und glaubhaft darzulegen, daß wir als Breitensportverein den Umweltschutz sehr ernst nehmen und deswegen dieses Thema bei unserer Planung eine große Rolle gespielt hat. Mit der richtigen Anordnung und Aufteilung der einzelnen Sportanlagen, dem umweltfreundlichen Belag der Tennisplätze, den schützenden Erdwällen und eine ansprechende Bepflanzung ist es uns gelungen, Bedenken und Einwände auszuräumen und Einvernehmen herzustellen . Im Juli 1988 waren wir endlich in der glücklichen Lage, eine zeitgemäße und moderne Freizeitanlage mit einem großzügigen Vereinshaus und einer gemütlichen Gaststätte ihrer Bestimmung zu übergeben . Der Verein ist stolz darauf,eine solch schöne Anlage seinen Mitgliedern und den Griesheimer Bürgerinnen und Bürgern anbieten zu können, dank des tatkräftigen Einsatzes und großen Engagements aller Beteiligten, insbesondere unseres 1. Vorsitzenden Günter Katzer . ( Auszug aus einer Pressemitteilung der Turnerschaft aus 1988 )


Daten zur Sport - und Freizeitanlage

  • erstmalige Nutzung des Sportgeländes 1920
  • Hauptsächliche Nutzung durch die Handballabteilung ( Großfeldspiel )
  • Kleine Leichtathletikanlage
  • Nach dem 2. Weltkrieg wurden in Selbsthilfe Dusch - und Umkleidemöglichkeiten geschaffen und eine Platzmeisterunterkunft erstellt
  • Planungsbeginn der Sport - Freizeitanlage 1982
  • Baubeginn 1987
  • Bauzeit: 8 Monate
  • Baukosten: 1,3 Mill . DM ( einschl. Zuschüsse von Stadt und Land )
  • Ausstattung der Anlage
  • 4 Tennisplätze mit dem umweltfreundliches Canada - Tenn - Belag
  • 1 Kleinfeldplatz für Hand - und Volleyball
  • Leichtathletische Anlagen
  • Große Rasenfläche für Freizeit - und Trimmangebot
  • Vereinshaus mit Wohnung und Gaststätte, sowie modernen Dusch- und Umkleideräumen
  • Gärtnerisch optimal gestaltete Außenanlagen
  • Großes Parkplatzangebot
  • Inbetriebnahme der Tennisanlage Mai 1988
  • Einweihung der Gesamtanlage Juli 1988

 

Das Geburtsjahr 1988

Am 16.03.1988 wurde Günther Stein ( anläßlich der Jahreshauptversammlung der Turnerschaft -Griesheim ) zum kommissarischen Abteilungsleiter berufen. Viel Arbeit sollte auf ihn zukommen, aber er hatte auch ein tatkräftiges Helferteam in den Sportfreunden Willi Jakob; Heinz Löw; Gerd Öhlenschläger und Alfred Reimund gefunden, die mit vielen hier ungenannten Helfern immer und überall unterstützend bereitstanden. Nun war es endlich so weit. Nachdem sich die geplante Eröffnung um einige Tage verzögert hatte, konnte die Tennisanlage an Pfingsten 1988 in Betrieb genommen werden . Allerdings standen Dusch- und Umkleideräume noch nicht zur Verfügung. Dies war aber kein Beinbruch, da sich dieses Problem mit der Fertigstellung des Vereinshauses Ende Juli erledigen sollte. Jeder war froh, daß es jetzt endlich los ging . An Samstag den 30. Juli 1988 fand dann die offizielle Eröffnung mit einem großen Einweihungsfest auf dem Sportgelände am Bingelsweg statt. Mit einem wunderschönen Programm mit Spielen und sportlichen Darbietungen wurde die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg. Viele Ehrengäste aus Sport und Politik waren geladen. Natürlich wurde auch mit Erbseneintopf, Gegrilltes, Kaffee und Kuchen und selbstverständlich mit Getränken aller Art für das leibliche Wohl gesorgt. Auch musikalisch wurde einiges geboten . Für den sportlichen Höhepunkt sorgte Petra Roth, heute amtierende Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main, die mit dem Magistratsdirektor Gustav Hofmann im Mixed den Tennisschläger schwang.



Die Entwicklung


Im Jahre 1989 wurde nach der Idee von Heinz Löw in Eigenleistung der Infostand gebaut.
Im darauffogenden Jahr war wiederum Heinz Löw der Initiator zum Bau der Zuschauertribüne an den Plätzen. In den ersten Jahren des Bestehens der Abteilung wuchs die Mitgliederzahl erfreulich rasch an. Als die Zahl von 250 Mitgliedern erreicht wurde, musste sogar ein Aufnahmestop verhängt werden.
Aber der Abflauen des Tennisbooms machte auch vor unserer Abteilung nicht halt. Die Mitgliederzahl ging von Jahr zu Jahr dramatisch zurück. Zur Zeit sind wir leider nur noch ca. 70 Mitglieder. Aber das die Abteilung trotz der geringen Mitgliederzahl immer noch lebt und sehr aktiv ist, davon kann sich jeder in der Zeit von Mai bis Oktober auf unserer Anlage selbst überzeugen. In dieser Zeit finden auf der Tennisanlage unsere diversen Turniere und Spaßveranstaltungen statt.

Für jeden Interessenten, der Spaß am Tennisspiel hat oder finden will, stehen wir mit Informationen gerne zur Verfügung. Ansprechpartner finden sie auf der Seite der Abteilungsleitung

 

Tennis News/Presse

Di
Aug
29
2017
29. August 2017
Wiederaufstieg in die Gruppenliga der 1. Herrenmannschaft In einer überragenden und doch teilweise sehr spannenden Saison ist die 1.Herrenmanns...
Di
Aug
22
2017
22. August 2017
Arbeitseinsatz Tennisanlage 26.8.2017   Da sich im Laufe der Saison ein wenig Arbeit angesammelt hat, würde ich gerne einen Arbeitseinsatz am 26.8...
Di
Apr
18
2017
18. April 2017
Es ist soweit die Plätze sind fertig und die Saison kann bald beginnen. Diese Woche müssen die Plätze noch gewalzt werden und ich hoffe, dass bis ...
Do
Okt
13
2016
13. Oktober 2016
Am Samstag den 29.10.2016 findet der Arbeitseinsatz für das Abräumen der Tennisanlage statt. Beginn ist 11 Uhr
Do
Okt
13
2016
13. Oktober 2016
Die Tennissaison 2016 neigt sich dem Ende zu und dass wollen wir mit unserem alljährlichen Abschlussturnier krönen. Am 16.10.2016 laden wir euch all...